Pierre Goursat

Pierre Goursat

Der Gründer der Gemeinschaft Emmanuel Pierre Goursat wurde am 15. August 1914 in Paris geboren. Im Alter von 19 Jahren erlebte er eine starke Bekehrung, in deren Folge er ganz für Christus brannte. Er lernte den Pariser Kardinal Suhard kennen, mit dem er die Sehnsucht teilte, den Menschen Christus zu verkünden. Suhard wurde ihm geistlicher Wegbegleiter und bestätigte auch die Berufung Pierres, in der Welt gottgeweiht zu leben. Dies tat er in aller Einfachheit und Diskretion. Pierre Goursat arbeitete im Bereich der Kultur – viele Jahre lang war er Filmkritiker. Geistlich lebte er aus der eucharistischen Anbetung (was im Paris dieser Zeit äußerst ungewöhnlich war) und suchte nach Wegen der Evangelisation.

Anfang der 70er Jahre spürte er, dass eine Veränderung anstand und zog sich aus dem Berufsleben zurück. Gleichzeitig lernte er die charismatische Erneuerung kennen und war voller Erwartung, wohin Gott ihn führen würde. Zu diesem Zeitpunkt war er 58 Jahre alt und damit in einem Alter, in dem andere sich innerlich zur Ruhe setzen. Im Februar 1972 machte er die Erfahrung der Geistausgießung und lernte die junge Ärztin Martine Lafitte (heute Martine Catta) kennen, mit der er sich durch die gemeinsame Erfahrung wie mit einer Schwester verbunden fühlte. Gemeinsam gründeten sie einen Gebetskreis … und daraus entstand schließlich die Gemeinschaft Emmanuel, die er von 1973 bis 1985 leitete.

Gleichzeitig hatte er eine große Liebe für die "Armen" – Menschen aus schwierigen Verhältnissen, Obdachlose, Drogensüchtige, Menschen, die verletzt sind. Pierre Goursat war kein großer Redner und oft auch durch seine fragile Gesundheit geschwächt. Seine besondere Gabe war die der Unterscheidung. Viele Menschen suchten seinen Rat, um den Weg für ihr Leben klarer zu sehen. In den letzten Lebensjahren widmete er sich mit Inbrunst dem Gebet. Er konnte sich lange Zeit im Gebet mit Jesus vereinigen. Der Gemeinschaft Emmanuel stand er weiterhin mit seinem Rat zur Seite, mischte sich aber nicht in die Leitungsfragen ein.

Als er am 25. März 1991 starb und bald darauf beerdigt wurde, waren viele über die große Anteilnahme verwundert. Kardinal Lustiger, Erzbischof von Paris, leitete die Beerdigung. Mehr als tausend Menschen nahmen daran teil. Er wurde in Paray-le-Monial, dem geistlichen Zentrum der Gemeinschaft Emmanuel, bestattet. Im Jahr 2010 wurde das Seligsprechungsverfahren für ihn eröffnet.

Gebet um die Heiligsprechung

Herr Jesus, wir bitten Dich um die Seligsprechung von Pierre Goursat. Von großer Sehnsucht für das Heil der Seelen und großer Liebe für die Kirche beseelt, hat er voller Glauben und Hoffnung für ihre geistliche und apostolische Erneuerung gewirkt.

O Herr, gewähre uns auf seine Fürsprache die Gnade Dir ganz und gar zu vertrauen, Dir großherzig zu dienen und Deinen Willen zu tun. Schenke uns ein Herz, offen für die Anbetung und überfließend von Mitleiden für alle Menschen. Entzünde uns mit dem Feuer der Liebe für die Evangelisierung der Welt.

Auf die Fürsprache des Dieners Gottes Pierre Goursat, bitten wir Dich inständig, o Herr, gewähre allen unseren Brüdern und Schwestern zahlreiche Gnaden der Mitmenschlichkeit, insbesondere Gnaden, um den Armen und "vom Leben Verletzten" beizustehen, die Bedrückten zu trösten, die Schwachen zu stärken, die Kranken zu heilen. Wir vertrauen Dir im besonderen … an.

Herr Jesus Christus, wir bitten Dich, offenbare allen, die von Dir entfernt sind, oder die Dich noch nicht kennen die grenzenlose Liebe Deines gütigen und demütigen Herzens.

Wir beten für Sie

Schreiben Sie uns Ihr
Gebetsanliegen

Termine

Würzburg, Emmanuel Meeting

20.11.2017, 20:00 - 21:30

Kontakt: E-Mail

Ort: Kilianeum, Ottostraße 1, Würzburg

Lobpreis | Impuls | Austausch

Altötting, Hl. Messe

22.11.2017, 18:45 - 19:30

Ort: Gnadenkapelle Altötting

Hl. Messe, gestaltet von der Gemeinschaft Emmanuel

Waldshut, Dank-Stelle

24.11.2017, 19:30 - 21:00

Ort: Taufkapelle der Kirche Liebfrauen, Marienstraße 10, 79761 Waldshut

Begegnung | Lobpreis u.a.

Weitere Termine

Seite empfehlen